Seit 10 Jahren im Schlittenhundecamp

Seit 10 Jahren im Schlittenhundecamp

Seit 10 Jahren fahren wir zwei Mal im Jahr vom Tiergesundheitszentrum in Regensburg in den Norden Finnlands, um im Schlittenhundecamp Huskies tierärztlich und tierphysiotherapeutisch zu betreuen.
In diesem Jahr 2019 sind wir bereits sehr früh in Lappland, im März noch während der Hundeschlittensaison.

Da die Wetter-, Schnee- und Trailverhältnisse gut sind, nutzen wir die Gelegenheit, selber eine Halbtagestour mit dem Hundeschlitten zu unternehmen, um die Beanspruchung und gesundheitlichen Gefahren der Huskies zu studieren.


Dabei genießen wir beim Dahingleiten die Ruhe, die Einsamkeit und die Natur Lapplands. Man kann sich voll und ganz auf sein Team einstellen und die ansonsten wilden Huskies reagieren durchaus sensibel.
Eine Hundeschlittentour ist ein einmaliges Erlebnis
Rundgang durch das Schlittenhundecamp
Die Hunde werden zur Untersuchung und Behandlung von uns oder den Mitarbeitern des Camps vorausgewählt und morgens zum Wartebereich gebracht.

Vor jeder Untersuchung gibt es die obligatorische Gewichtskontrolle.

Gründliche Voruntersuchungen gehören zu jeder Operation auch im Huskycamp.

Die arbeitsamen Huskies haben großes Vertrauen in ihre Menschen
Vorbereitung einer Operation im Schlittenhundecamp.
Die häufigste Operation ist die operative Entfermung von Gesäugetumoren.
Obwohl wir “feldlazarettmäßig” arbeiten, ist die Ausstattung professionell und erlaubt uns anspruchsvolle Operationen durchzuführen.
Auch umfangreiche Zahnbehandlungen werden von uns bei den Huskies im Schlittenhundecamp durchgeführt.
Physiotherapeutische Untersuchung bei einem Schlittenhund.
Tierphysiotherapie für Huskies im Schlittenhundecamp.
Auch Akupunkturbehandlungen sind bei Problemen des Bewegungsapparates für die Hunde sehr hilfreich.
Schlittenhunde sind eine der Leidenschaften von eventVet!